Explosionsschutz für die Mechanik im Maschinen- und Anlagenbau – mit Workshops

Seminarziel

Dieses Seminar vermittelt Ihnen den richtigen Umgang mit nicht-elektrischen Betriebsmitteln in explosionsgefährdeten Bereichen. Nach einer Einführung in den Explosionsschutz und in die Rechtslage wird die Methodik der Zündgefahrenanalyse sowie -bewertung vorgestellt. Weiterhin lernen Sie, nach welchen Kriterien nicht-elektrische Betriebsmittel für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen ausgewählt werden.

Inhalt

Rechtsgrundlagen des Explosionsschutzes
ATEX-Richtlinien, Verordnungen, Normen

Auswahl und Kennzeichnung von Betriebsmitteln
Kriterien für die Auswahl, Kennzeichnung, Beispiele und Übungen

Zündschutzarten für nicht-elektrische Geräte

Zündquellenanalyse und Bewertung

Workshop mit praktischen Übungen
Zündgefahrenanalyse an einer pneumatisch betriebenen Abfüllanlage für Flüssigkeiten

Zielgruppe

Fachleute, die explosionsgeschützte nicht-elektrische Geräte herstellen oder bewerten müssen. Mitarbeiter von Apparatebaufirmen aus den Bereichen Technik, Entwicklung, Konstruktion, Projektmanagement, technischer Vertrieb, Einkauf, Qualitätsmanagement und Zertifizierung. Mitarbeiter von Überwachungs-, Prüf- und Sachverständigerorganisationen.

Leistungen

  • 2-tägiges Fachseminar mit Workshop
  • Seminarunterlagen in Farbe und PDF-Dateien
  • Teilnehmerzertifikat der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
  • Mittagessen und Pausengetränke

Teilnehmergebühr

690,- Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Firma R. STAHL Schaltgeräte GmbH.

18.-19. Februar 2020
15.-16. September 2020

Bei Rückfragen und Problemen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner:

R. STAHL Schaltgeräte GmbH – Inga Förnzler Tel.: +49 7942 943 5345

Ernst-Abbe-Hochschule Jena – Julia Batz Tel.: +49 3641 205 790